Headerbild
Logo

REZEPTE


Misosuppe mit Reis

In der kalten Jahreszeit, bei zahlreichen Trainingsstunden an der frischen kalten Luft, bei einem nicht zu selten etwas angeschlagenem Immunsystem spielt ein guter Start in den Tag eine wichtige Rolle. Das ist an und für sich nichts Neues. Ein gutes Frühstück sollte den Körper mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren und Kohlehydraten versorgen. Im Winter erreicht man das am besten mit einer warmen Mahlzeit, um den Körper zu wärmen und ihn mit wertvoller Energie zu versorgen. Und das funktioniert wunderbar mit einer köstlichen Misosuppe. Dies mag nun sehr seltsam klingen, verständlicher Weise, doch die Kombination aus wärmendem Ingwer, das Immunsystem wird sich freuen, Miso, reich an wichtigen Aminosäuren, Fettsäuren und Vitamin B12, Tofu, Reis und Gemüse sollte überzeugen. Diese Misosuppe kann man natürlich auch zu jeder anderen Tageszeit genießen, probiert es aus und viel Spaß damit!

Zutaten:

1l Gemüsesuppe (ohne Glutamat!!) oder Wasser
1 große Karrotte
1/3 einer Stange Lauch
Ingwer (2-3cm)
2 EL Hatcho Miso
1 EL Tamari (Sojasauce)
Tofu
Gekochter Basmati Reis
Frischer Koriander oder Petersilie

newsbild

Den Ingwer sehr klein schneiden, den Lauch halbieren und in feine Ringe, die Karotte in Scheiben schneiden. Das Gemüse in der Gemüsesuppe bissfest kochen. Das Miso zuerst in wenig Suppe verrühren, und erst wenn es sich gut aufgelöst hat in die Suppe einrühren. Die Suppe darf nun nicht mehr kochen! Mit der Sojasauce würzen und gewürfelten Tofu und Reis, ganz nach Belieben, dazugeben. Mit Koriander oder Petersilie bestreuen.



< Zurück
© 2010 Sylvia Gehnböck | Impressum

Specials



Partner

newsbild

Kontakt

Sylvia Gehnböck
Auhofstraße 129/6, 1130 Wien

info@sylviagehnboeck.at
www.sylviagehnboeck.at
+43 (0)699 192 359 69